Startseite arrow Todesfallschutz
Dienstag, 26 September 2017
 
 
Todesfallschutz / Hinterbliebenen Versorgung Drucken E-Mail

Risiko - Lebensversicherung

Hier geht es um den plötzlichen Todesfall. Das ist nach wie vor ein großes Tabuthema, das ist schrecklich und keiner denkt gerne drüber nach. Es gibt Dinge, die lassen sich leider nicht verhindern - das finanzielle Drama, das damit verbunden ist schon.

Sind Angehörige von Ihrem Einkommen abhängig, sollte über eine Absicherung im Falle des Todes nachgedacht werden. Gerade bei Familien gilt das in erster Linie für den Haupt- oder Alleinverdiener. Aber auch im Todesfall eines Elternteils muss beispielsweise für die weitere Kinderbetreuung finanziell vorgesorgt werden. Verlassen Sie sich nicht allein auf die gesetzlichen Renten für Witwen, Witwer und Waisen, denn eine Hinterbliebenenversorgung für Halbwaisen besteht im Durchschnitt aus 164,00 Euro im Monat.

Im Falle  einer Haus- oder eine Wohnungs-Finanzierung oder auch sonstiger größerer Kredite sollte diese Vorsorge den Finanzierungsablauf mindestens decken. Somit ist Ihre Familie von zusätzlichen Belastungen befreit und auch das Eigentum ist gesichert.

Auch Geschäftspartner, die gemeinsam ein Unternehmen gründen, können sich so gegenseitig finanziell absichern.

Ein Todesfallschutz über eine Risiko-Lebensversicherung kostet wenig und hilft viel im Ernstfall – und um den geht es hier.

Kontakt für Ihr individuelles Versorgungsangebot

 
 
Top! Top!